Über mich


...im Glockenturm
...im Glockenturm

Kurzer Steckbrief

Ben Schröder

15 Jahre alt

Landkreis Kitzingen, Unterfranken

In der Freizeit neben dem Hobby "Glockengeläute" auch gerne auf Unternehmungen mit Freunden, wandern, radfahren und die beiden Tasteninstrumente Klavier und Orgel spielen.


Nürnberg-Langwasser, ÖZ
Nürnberg-Langwasser, ÖZ
Schrappach, Kapelle
Schrappach, Kapelle
Würzburg-Zellerau, St. Elisabeth
Würzburg-Zellerau, St. Elisabeth

Weitere Fragen sowie Ihre Kritik können Sie mir über dieses Formular sehr gerne zukommen lassen:

FAQ - Oft gestellte Fragen

In nachfolgendem Text möchte ich kurz einige Antworten für Interessierte geben. Sollten Sie sich noch etwas fragen, können Sie das im untenstehenden Formular gerne tun. Ich werde gerne antworten!

Wie ich auf dieses außergewöhnliche Hobby gekommen bin, kann ich leider selbst nicht beantworten. Im Laufe der Zeit sind sicher einige eindrucksvolle Erlebnisse, wie Turmbesteigungen im Kölner Dom und der Abtei Münsterschwarzach zielführend gewesen. Beweisen kann man dies aber nicht.

Leichter zu sagen ist dagegen, weshalb ich während meinen Turmbesteigungen zusätzlich noch Aufnahmen der einzelnen Glocken erstelle und diese dann im Internet präsentiere. Meiner Meinung nach sollten auch die Öffentlichkeit in verschiedenste, sonst verschlossene Kirchtürme und sonstige Glockenstuben Einblicke erhalten können, ohne sich dafür selbst mit einer Besteigung etc. in Gefahr zu begeben. Daher auch der YouTube-Kanal mit Videodokumentationen aller Art.

Dass dabei gewisse Sicherheitsrisiken vorhanden sind ist selbstverständlich nicht zu leugnen und mir durchaus bewusst. Deshalb möchte ich auf jedem Turm verantwortungsvoll umgehen. In diesem Zusammenhang bekomme ich aber auch oft die Frage gestellt, welchen Aufgang ich als den gefährlichsten empfunden habe. Die Bilder links sind in diesem Fall wohl aussagekräftiger als Beschreibungen und sollen neben den dekorativen Zwecken auch eine Andeutung auf die riskantesten Zugänge geben.

Meist jedoch, sind die schönsten Erlebnisse auch mit Risiken verbunden. Wenn es hoch hinausgeht, wartet meist ein besonderes Glockengeläute auf den Autor. Abschließend möchte ich nun also noch versuchen, eine kleine Auflistung meiner "Top-Geläute" geben. Ich persönlich kann mich hier jedoch nicht entscheiden, da jedes Geläute auf seine Art einzigartig und meist auch schön ist. Zwei sich hierbei herauskristallisierende Geläute sind die der Domkirchen von Würzburg und Hildesheim, welche durch ihren imposanten Klang äußerst beeindruckend sind. Danach folgen viele weitere Dom-, Stadt-, aber auch Dorfkirchen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen hiermit einen kleinen Eindruck geben und manche Frage beantworten.

Ben Schröder

(*= kein Pflichtfeld)